Schabbat Schalom! Ein großer Segen.

SchönBlick 2018 88Fangen wir direkt mit der Paraschat Ha-Schawua „Ekev“ - (Dafür, dass) an:

„Und gedenke alles des Weges, durch den dich der HERR, dein Gott, geleitet hat diese vierzig Jahre in der Wüste, auf daß er dich demütigte und versuchte, daß kund würde, was in deinem Herzen wäre, ob du seine Gebote halten würdest oder nicht.“ (5.Mose 8:2)

Sehr Interessant: Gott führt sein Volk durch die Wüste, um es zu demütigen, zu prüfen und kennen zu lernen, was in unserem Herzen ist.

Und weiter sagt Er: „Er demütigte dich und ließ dich hungern und speiste dich mit Man,…“ (5.Mose 8:3)

Gott testet das Herz des Menschen, damit sich das Herz des Menschen selber entscheiden kann, in welcher Position er sich vor Gott befindet.

Und Gott gab sowohl Hunger, als auch Essen. Sagt mir, wer mag es zu hungern? Wir wissen doch aus Büchern was die Folgen des Hungers sind. Aber was ist wenn der Hunger unfreiwillig ist? Manchmal kommt es so, wie wir es nicht geplant haben. Wenn das Ziel, welches wir anstreben, sich weiter und weiter weg bewegt. Wer mag das? Wie reagieren darauf unsere Herzen?

Deswegen ist es ein großer Segen, wenn Gott unsere Herzen bescheiden macht und uns testet, wenn er uns zeigt, dass wir uns auf dem falschen Weg befinden. Und uns zeigt was nicht so wichtig ist, was wir auf unserem Konto haben oder im Kühlschrank.

Und weiter sagt Gott: „Er demütigte dich und ließ dich hungern und speiste dich mit Man, das du und deine Väter nie gekannt hattet; auf daß er dir kundtäte, daß der Mensch nicht lebt vom Brot allein, sondern von allem, was aus dem Mund des HERRN geht.“ (5.Mose 8:3)

Du muss dies durch eine Prüfung sehen, durch Leiden, durch Demut.                                               

Und das schließt den Schabbat mit ein. Wobei die ganze Welt sich dagegen wehrt! Und alle laufen an diesem Tag weg, ruhen sich am Strand oder im Schwimmbad aus, zum Beispiel.

Aber Gott sagt, dass man wahre Freude haben wird, wenn Ich mich in Mitten meines Volkes befinde.

Schabbat Schalom

Dmitriy Siroy